Mittwoch, 6. Februar 2008

Uri Geller versteht keinen Spaß

Erst gerade eben entdeckt: Letzten Donnerstag schlüpfte Oliver Pocher, im Rahmen der ARD-Sendung Schmidt & Pocher, in die Rolle des "Mentalisten" Morta Della. Er parodierte Uri Geller unterhaltsam indem er einen Toaster bediente.


Im Gegensatz zu vielen anderen Zuschauern fand Herr Geller das gar nicht so witzig und zeigte Oliver Pocher im Abspann den Vogel, gestikulierte wild herum und sagte sicherlich nicht nur Worte aus der guten Kinderstube. Es ist nur zu blöd, dass die Kameras noch liefen. Wobei Uri Geller doch eigentlich hätte wissen müssen, dass die Kameras noch am Drehen sind, er weiß schließlich alles. Uri Geller kann z.B. anhand von 500 verschiedenen Unterschriften - durch einfaches durchlesen - die mit dem Namen Müller oder einem beliebig anderen herausfinden.


Offenbar kann bei so etwas auch der coolste Mentalist, Magier oder was das auch immer darstellen soll nicht gelassen bleiben und muss ein wenig ausrasten. Es versteht halt nicht jeder Spaß.

Kommentare:

Novem hat gesagt…

Leider tut des zweite Video nich mehr, aber des erste war auch schon sehr lustig^^

Marcel Emmerich hat gesagt…

Hm. Seltsam. Das zweite Video funktioniert eigentlich schon noch, sogar unabhängig vom Browser. Trotzdem mal hier der Link

Novem hat gesagt…

Ok, habs nu auch gesehen^^ war echt sehr lustig, aber noch witziger wars, als er so ernst erstaunt war und gemeint hat, ja komm nach der Show zu mir usw^^ voll geil^^