Donnerstag, 5. Juni 2008

Milch macht müde Märkte munter

Milch Marsch!

Nachdem Aldi und Lidl ihre Preise wieder erhöhen möchten müssen, verdienen die Bauern jetzt wieder genug Geld.
Viele Kinder freuen sich, dass die Engpässe wieder beendet sind. Der 11-jährige Timo aus Geisa kann seinen täglichen Frühstückskakao jetzt wieder vollständig trinken. Der flüssige Zustand sei schon praktischer, so der Junge.

Lidl machte allerdings klar, dass sie es sich nicht leisten könnten jetzt Geschenke an die Kunden zu verteilen. Dafür sei das Image derzeit einfach zu gut.
Folgerichtig wird der Discounter das Geld durch andere Aktionen einnehmen: Man ist auch bei RTL 2 froh, nach dem Ende der Big Brother-Staffel auf diesem Sendeplatz die neuesten Live-Bilder aus den Lidl-Regalen übertragen zu können. Eine RTL 2-Sprecherin bestätigte zwar, dass das ein kostspieliger Vertrag sei, doch es würde sich für die Zuschauer ja auch lohnen Gespräche wie dieses zu sehen:

Angestellter: Oh, ich muss kurz aufs Klo.
Filialleiter: Vergiss es! Lass laufen oder lass es ganz!

1 Kommentar:

Novem hat gesagt…

Ich finds ja schon lustig, dass die Milchbauern von den erhöhten Preisen keinen Pfennig sehen werden, denke allein wenn Lidl, Aldi und co das so begründen würde, also, dass die Bauern mal mehr bekommen würden und nicht sie selbst, dann würde das bei den Kunden sicher auf mehr Verständnis stoßen. Aber wenn man sagt, wir müssen die Preise erhöhen, weil wir haben nich mehr so viel, weil sich unsere Zulieferer unterbezahlt fühlen und das auch sind uns das aber völlig egal ist^^