Montag, 17. März 2008

Heil Werbung!? (Teil 2)

Am 2. März habe ich über eine unkonventionelle Werbung mit Hitler als Werbefigur berichtet. Dabei habe ich vorhergesagt, dass Hitler bald auch für Wilkinon's Rasierklingen vor der Kamera gestanden sein wird. OK, Gillette ist jetzt nicht Wilkinson, aber meine magische Kristallkugel (von AstroTV geklaut) hat die Klinge schon richtig gedeutet...

Die komplette Kampagne hier. Das ist keine Schleichwerbung, ich heiß ja nicht Sabine Christiansen.

1 Kommentar:

Novem hat gesagt…

Is ja schon irgendwie krank find ich, hierzulande würde es als Volksverhetzung gelten, wenn man sowas macht.