Dienstag, 17. Juni 2008

Jamba Spar-Krebs

Wer mit dem Handy telefoniert, ist nach einer großen Studie keinem erhöhten Krebsrisiko ausgesetzt. Auch ein Zusammenhang zwischen der Strahlung und Kopfschmerzen oder Schlafstörungen sei nicht beobachtet worden. Mögliche Gefahren für Kinder sowie Langzeitrisiken seien auf der derzeitigen Datengrundlage aber nicht auszuschließen. Das ergab eine Studie von Nokia.

Oder vom Bundesamt für Strahlenschutz.

1 Kommentar:

Novem hat gesagt…

Genial^^ das glaub ich auch sofort^^ ich würd auch glauben, wenn Microsofrt sagen würde, dass das benutzen von Windows Potenzsteigernd wirkt und attraktiver macht^^.

Also bitte, NATÜRLICH ergibt ne Studie von nem Hersteller für Handys, dass sie NICHT schädlich sind, der pisst sich doch nich selber ans Bein^^